Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Städtische Galerie zeigt neue Ausstellung

27.07.2018


Michael Franz C-Print

Neringa Vasiliauskaite beschäftigt sich in ihren Objekten und ihren vielschichtigen, meist raumbezogenen Installationen vorrangig mit der Wirkung und Metaphorik von Licht und Spiegeln, ebenso aber auch mit der Entstehung von Parallelräumen wie mit der Mehrdeutigkeit und der Transformation von Alltagsgegenständen. Oftmals lässt sie sich dabei von Filmen inspirieren. So entstanden ihre aktuellen Arbeiten etwa durch eine intensive Auseinandersetzung mit dem Science-Fiction Meisterwerk 'Solaris' (1972) von Andrei Tarkovsky. Gegenstände, inhaltliche Motive und Details aus diesem Kontext sind Ausgangspunkt für ihre Reflexionen über das menschliche Dasein und das Phänomen der Erinnerung als Reproduktion von Wirklichkeit, in denen auch der Betrachter selbst durch seine individuelle Wahrnehmung eine wichtige Rolle einnimmt.

Ein anderes Interesse verfolgen die vier KünstlerInnen Michael Franz, Fabian Ginsberg, Ina Johanna Götte und Matthias Hesselbacher, deren jeweilige Arbeiten sich vor allem mit der großen Bedeutung auseinandersetzen, die der Bildung von Begriffen und der Herstellung von Darstellung beigemessen wird. So werden Prozesse der Vermittlung von Bedeutung und die Übertragung von Sinn in unterschiedlichen Formaten und Praktiken in den Arbeiten von Matthias Hesselbacher begreifbar. Die Wirkmacht von Namen, Begriffen, auch Marken wird Gegenstand von Bildern von Fabian Ginsberg. Die Bedeutung des jeweils gegebenen Betrachterverhältnisses – in der Rezeption von Kunstwerken, sowie in der Macht des Blicks – ist Thema der Arbeit von Ina Johanna Götte. Bei Michael Franz wird in oft tautologischer Weise Darstellung und Präsentation auf sich selbst zurückgeworfen und so Kunst als Begriff fraglich.

Einen gemeinsamen Horizont finden diese Ansätze in einem Ausstellungskonzept, das Präsentationsformen darstellen will. Es schlägt einen Bogen von politischer Propaganda über Bildlichkeit als reales Steuerungs- und Kontrollinstrument bis zur Didaktik von Kunstausstellungen.

Zur Ausstellung erscheint je ein Katalog.

Städtische Galerie Villingen-Schwenningen 'Lovis-Kabinett'
Stadtbezirk Schwenningen, Friedrich-Ebert-Straße 35
78054 Villingen-Schwenningen
Telefon 07720/82-1098; Fax 07720/82-1097

galerie@villingen-schwenningen.de;
http://galerie.villingen-schwenningen.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag; 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr, Montag geschlossen

Eröffnung der Ausstellung: Samstag, 4. August 2018, 17:00 Uhr

Es sprechen:
Andreas Dobmeier, Leiter Amt für Kultur
Univ.-Lekt. Franziska Ipfelkofer, Universität für angewandte Kunst, Wien

Sponsoren
Sparkasse Schwarzwald-Baar

Führung und Galeriegespräch

Sonntag, 12. August 2018, 11 Uhr, mit Vanessa Charlotte Heitland, M.A.

Sonntag, 2. September 2018, 11 Uhr, mit Ursula Köhler, Kunsthistorikerin

Donnerstag, 20. September 2018, 18.30 Uhr, mit Ursula Köhler, Kunsthistorikerin

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11 Uhr, mit Ursula Köhler, Kunsthistorikerin

Oberbürgermeisterwahl 2018

Hier beantragen Sie Ihre Briefwahl-Unterlagen

 

Nr. 16/2018 vom 09.10.2018

als PDF (8,1 MB)

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen