Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Harald Welzer: Es wird wieder Zeit für Zukunft

18.09.2017


Bild © vhw

Er ist Berater der Bundesregierung, gehört zum Zukunftsrat von Schleswig-Holstein und ist gefragter Experte auch in der bundesdeutschen Wirtschaft: Professor Dr. Harald Welzer. Der Forscher verkündet am Donnerstag, den 21. September 2017 um 20 Uhr im Kleinen Saal des Theaters am Ring: 'Es wird wieder Zeit für Zukunft'. Er spricht über die unvermeidlichen Folgen des Klimawandels und die Konsequenzen für die menschliche Zivilisation. Die Welt von morgen, sie wird nicht friedlich sein – die Vorboten erleben wir bereits heute, in Kriegen und Flüchtlingsbewegungen. Ein Thema, das uns alle mehr angeht, als wir wahrhaben wollen.

Der 58-jährige Soziologe und Sozialpsychologe aus Hannover, dessen Spezialität individuelle und kollektive Zukunftsmodelle sind, spricht auf Einladung von Volkshochschule und Amt für Kultur in der Jubiläumsstadt. Er plädiert für einen reduktiven Lebensstil, der Glück und Zukunftstauglichkeit nicht von materiellem Besitz abhängig macht.

Seine Erkenntnisse aus Analysen des Zeitgeschehens vermittelt Dr. Harald Welzer auch einem breiteren Publikum, etwa mit seinen Essays in 'Die Zeit', dem 'Spiegel' und der 'Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung'. Welzer ist Direktor von 'FUTURZWEI – Stiftung Zukunftsfähigkeit', Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg, lehrt an der Emory University Atlanta/USA und an der Universität Sankt Gallen.

INFO: Karten für die Sonderveranstaltung gibt es im Vorverkauf für 14 Euro u. a. beim Tourist-Info & Ticket-Service in Villingen (Franziskaner Kulturzentrum) und Schwenningen (Bahnhof), außerdem an allen Vorverkaufsstellen von Kulturticket Schwarzwald-Baar-Heuberg und im Internet. Telefon: 07721-822525, E-Mail: tickets@villingen-schwenningen.de

Bundestagstagswahl 2017

Hier beantragen Sie Ihre Briefwahl-Unterlagen

 

Nr. 13/2017 vom 08.08.2017
zum Durchblättern
als PDF (10,5 MB)

zum Amtsblatt-Archiv

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2017 Stadt Villingen-Schwenningen