Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


30 Bands und Künstler kommen zum VStival

26.07.2019


Bild © Frank Egel

Die Neckarhalle in Schwenningen wird vom 3. bis zum 5. Oktober 2019 zum Indoor-Festivalgelände. Das 'VStival', ein neues Musik-Event für junge und frisch gebliebene Menschen feiert seine Premiere. An den drei Festivaltagen stehen 30 verschiedene Acts an – darunter bekannte Stars, neu entdeckte Bands und Künstler aus der Region.

Der erste Festivaltag steht im Zeichen von Hip-Hop und Rap. Headlinerin für diesen Abend ist Nura. Bekannt geworden als Teil des Berliner Duos SXTN, beweist sie sich jetzt im Alleingang als vielseitige und energetische Rapperin und Sängerin. Wer auf intelligenten, gesellschaftskritischen Hip-Hop steht ist bei der Hamburger Rap-Crew Neonschwarz gut aufgehoben. Eine unverkennbare Stimme und charismatischen Tanz bis zur Ekstase liefern Chefboss. Der 19-Jährige Majan, Rapper und Sänger aus Stuttgart zieht seine Zuhörer mit herrlich direkten Worten in seinen Bann. Mit dabei sind auch die von Testosteron strotzenden Butcher Sisters, der Rottweiler Gavino Crabu, bekannt als Galv, und A.S. Samed, ein aufstrebender Rap-Künstler direkt aus Villingen-Schwenningen.

Rock und Metal gibt es am zweiten Festivaltag. Die Emil Bulls erobern als Headliner mit harten Gitarrenklängen und ihrem eigenen unverfälschten Sound die Bühne. Beeinflusst von der japanischen Manga-Kultur aber in donnernden Metal gepackt sind die Songs von Rise Of The North Star aus Frankreich. Aufrichtige, energetische moderne Musik verbreiten Venues in ganz Deutschland und in der Neckarhalle. International wird das VStival auch mit dem französischen Alterative-Rock von Ze Gran Zeft und frischem Groove-Metal von Cold Snap aus Kroatien. 8Kids verbinden Wildheit mit Wortgenauigkeit – heavy aber eingängig wie Pop-Musik. Die Freiburger von Selfish Hate machen brachiale Hardcore-Musik. Aus Villingen-Schwenningen stammt die 2013 gegründete Heavy- und Thrash-Metal-Band Nebulus.

Pop, Reggae, Indie und mehr können Besucher am dritten Tag erleben. Am Festivalsamstag kommt mit Patrice ein Künstler in die Neckarhalle, der mit seiner unvergleichlichen Mischung aus Reggae, Soul, Hip-Hop, R'n'B und Blue Funk jeden zum Tanzen bringt. Freuen darf man sich auch auf die Leoniden – fünf talentierte Jungs aus Kiel, die zurzeit oft in ausverkauften Hallen spielen. Steaming Satellites kommen aus Salzburg und machen Qualitäts-Avantgarde-Rock. Neufundland haben ihren voluminösen Sound zu eleganter Rockmusik entwickelt. Hart, laut und schön, eben nach purem Rock klingen Velvet Two Stripes aus der Schweiz. Aus Mannheim kommen OK.danke.tschüss mit todschickem Synthie-Pop, aus Konstanz das Garage-Punk-Duo The Sound Monkeys. Friedrich Chiller schafft musikalische Klischees ab und Meister Chang, ein Drummer und ein bassspielender Sänger aus Balingen, streichen einfach die Gitarren. Actio Grenzgänger ist eine junge Band, bei der der Name musikalisch und thematisch Programm ist. Bass und Schlagzeug spielen hier die Brüder Gregor und Laurenz Wolf aus Villingen-Schwenningen!

Hauptsponsoren des VStivals sind die Brauerei Fürstenberg, Hattler & Sohn und die Sparkasse Schwarzwald-Baar.

INFO: Tagestickets für das VStival sind im Vorverkauf für 29 Euro, Festivalpässe (an allen drei Tagen gültig) für 78 Euro beim Amt für Kultur und im Internet erhältlich, außerdem auch beim Tourist-Info & Ticket-Service in Villingen (Franziskaner Kulturzentrum) und Schwenningen (Bahnhof) und an allen Vorverkaufsstellen von Kulturticket Schwarzwald-Baar-Heuberg (Telefon: 07721-822525, E-Mail: tickets@villingen-schwenningen.de).

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2019 Stadt Villingen-Schwenningen