Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Strukturwandel – Niedergang der Uhrenindustrie

Luftbild vom Gelände der Landesgartenschau
Luftaufnahme vom Gelände der Landesgartenschau

Im Jahre 1962 waren in Schwenningen rund 8.000 Personen in der Uhrenindustrie beschäftigt. Mitte der 1960er Jahre produzierten allein die Kienzle Uhrenfabriken 5 Millionen Einheiten bei einem Umsatz von 60 Millionen DM und einer Beschäftigtenzahl von 3.200. Damit war der Höhepunkt der Uhrenproduktion erreicht.

Wenige Jahre später setzte die Krise der heimischen Uhrenproduktion bedingt durch technologischen Rückstand und Kapitalknappheit der hiesigen Unternehmen ein. Die Halbleitertechnik verbilligte die Produkte und revolutionierte die Massenuhrenproduktion.

Abriss der Uhrenfabrik Mauthe
Abriss der Uhrenfabrik Mauthe

1975 meldete das zweitgrößte Schwenninger Unternehmen, die Friedrich Mauthe GmbH, Konkurs an. Die noch verbliebenen über 300 Mitarbeiter/innen wurden arbeitslos. Kienzle Uhren geriet ebenfalls in die Krise: 1976 arbeiteten hier noch 1.100 Mitarbeiter, 1978 waren es noch 950.

Metallwarenfabrick Johann Jäckle vor dem Abriss
Metallwarenfabrick Johann Jäckle vor dem Abriss
Rettung der Turmuhr vom Dach der Jäckle-Fabrik 2009
Rettung der Turmuhr vom Dach der Jäckle-Fabrik 2009

Auch die Zulieferindustrie wie die Metallwarenfabrik Johann Jäckle, deren großes Fabrikgebäude sich auf dem heutigen Gelände der Landesgartenschau an der Neckarstraße gegenüber dem Bahnhof befand, spürte den Niedergang der Uhrenindustrie und musste später selbst aufgeben. Die Fabrikgebäude wurden entweder abgebrochen, an deren Stelle Kaufhäuser errichtet oder es zogen Hochschulen ein. Das Güterabfertigungsareal auf dem Schwenninger Bahngelände schrumpfte zusehends. Anstelle der großen Uhrenfabriken entstanden viele kleine Unternehmen. So wie sich das Bahngelände in ein Park verwandelte, veränderten sich auch die angrenzenden Stadtteile durch den Rückzug der Uhrenproduktion.

Nr. 16/2018 vom 09.10.2018

als PDF (8,1 MB)

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen