Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Topthemen

  • Schüler aus Versailles zu Gast in VS

    Seit gestern sind 28 junge Franzosen eine Woche lang zu Besuch am Gymnasium am Deutenberg. Heute hieß Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon die Schülerinnen und Schüler in Villingen-Schwenningen willkommen.

  • Ortschaften attraktiv präsentiert

    Die Stadt Villingen-Schwenningen hat in Zusammenarbeit mit dem mediaprint infoverlag erstmals Informationsbroschüren für die Stadtbezirke Weigheim, Marbach, Rietheim, Weilersbach, Obereschach sowie Herzogenweiler und Pfaffenweiler heraus gegeben.

  • VS gratuliert Werner Adis zur Ehrennadel

    Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Schwenninger Harmonika-Orchesters überreichte Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon vor Kurzem die Ehrennadel an Werner Adis.

  • VS gratuliert Christian King zur Ehrennadel

    Christian King von der Tannheimer Osemalizunft wurde vor Kurzem die Ehrennadel des Landes-Württemberg verliehen. Er wird damit für seine langjährigen Verdienste um die Zunft und für den Erhalt des fasnachtlichen Brauchtums geehrt.

  • Polizeiresolution: Stadt Villingen-Schwenningen und Landkreis luden zum Gespräch

    Vom Innenministerium angestoßen, läuft seit Oktober die Evaluation der Polizeireform. In deren Zentrum: Die Überprüfung der durch die Reform neu eingerichteten regionalen Polizeipräsidien. Gemeinsam mit Landrat Sven Hinterseh lud Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon heute zu einem Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei und den Landtagsabgeordneten Martina Braun und Karl Rombach ein.

  • Neue Beauftragte für Chancengleichheit

    Am 27. Februar 2016 trat das Gesetz zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern im öffentlichen Dienst in Baden-Württemberg (Chancengleichheitsgesetz – ChancenG) in Kraft. Zur Verwirklichung dieser Chancengleichheit auf kommunaler Ebene ist in jedem Stadt- und Landkreis sowie in Gemeinden mit einer Einwohnerzahl ab 50.000 eine hauptamtliche Beauftrage für Chancengleichheit zu bestellen.

  • Entscheidung zum Schwenninger Bahnhof ist gefallen

    In der Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 15. Februar, galt es für den Gemeinderat der Stadt Villingen-Schwenningen über die Zukunft des Schwenninger Bahnhofs zu entscheiden. Nach einer langen Debatte folgte die Mehrheit der Räte dem Vorschlag der Freien Wähler und der CDU. Demnach erwirbt nun die Stadt den Bahnhofsvorplatz. 16 Parkplätze, die auf dieser Fläche ebenfalls vorhanden sind, werden der Firma 'Substanz 20 GmbH', deren Geschäftsführer der Bahnhofswirt Jan Christoph Uhl und sein Geschäftspartner Achim Sautter sind, überlassen.

Oberbürgermeisterwahl 2018

Hier beantragen Sie Ihre Briefwahl-Unterlagen

 

Nr. 15/2018 vom 18.09.2018
als PDF (8,4 MB)

 

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen