Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Vorbereitungen auf die Neuwahl am 21. Oktober laufen

11.10.2018


(Symbolfoto)

Neben den Kandidaten der ersten Wahl (7. Oktober), können sich bis zum Ablauf der Einreichungsfrist am kommenden Mittwoch, 10. Oktober, 18 Uhr weitere Kandidaten bewerben. Innerhalb dieser Einreichungsfrist könne auch die zu der ersten Wahl zugelassenen Bewerbungen zurückgenommen werden.

Am Donnerstagmorgen, 11. Oktober, tagt um 8.30 Uhr der Gemeindewahlausschuss und beschließt über die Zulassung der Bewerbungen für die Neuwahl. Umgehend danach erfolgt die öffentliche Bekanntmachung über die zugelassenen Bewerber, gleichzeitig werden die Stimmzettel von der städtischen Hausdruckerei gedruckt. Die Reihenfolge der Bewerber, die bereits bei der ersten Wahl kandidiert haben, bleibt auf dem Stimmzettel unverändert. Soweit ein Kandidat seine Bewerbungen zurückzieht, wird dieser vom Stimmzettel gestrichen. Neu eingereichte Bewerbungen werden unten auf dem Stimmzettel in der Reihenfolge ihres Eingangs angefügt.

Briefwahl beantragen

Noch vor dem Wochenende werden die beantragten Briefwahlunterlagen, die überwiegend bereits bei der ersten Wahl auch für die etwaige Neuwahl beantragt wurden, vom Wahlamt ausgestellt und in die Post gegeben. Wahlberechtigte, die bisher für die Neuwahl noch keine Briefwahlunterlagen beantragt haben, können diese ab kommenden Freitag, 12. Oktober, in den Bürgerservicezentren, in den Ortsverwaltungen (mit Ausnahme Mühlhausen und Herzogenweiler) sowie über das Internet beantragen und ausgehändigt bekommen. Am kommenden Samstag, 13. Oktober, sind die Bürgerservicezentren im Rathaus Schwenningen und im Alten Rathaus Villingen in der Zeit von 8 bis 12 Uhr ausschließlich für die Ausgabe von Briefwahlunterlagen geöffnet.

Neu hinzugekommene Wahlberechtigte, hierbei handelt es sich um rund 150 Personen, werden derzeit informiert, dass sie für die Neuwahl die Möglichkeit haben, beim Wahlamt die Ausstellung eines Wahlscheins zu beantragen. Nur auf Antrag ist dieser Personenkreis am Sonntag, 21. Oktober, wahlberechtigt.

Fragen beantwortet das Wahlbüro

Die an alle Wahlberechtigten zugestellten Wahlbenachrichtigungen gelten sowohl für die erste Wahl als auch für die Neuwahl am 21. Oktober. Sofern die Wahlbenachrichtigung nicht mehr vorliegt, können die Wähler in ihrem Wahllokal durch Vorlage des Personalausweises wählen. Das Wahlbüro der Stadt steht unter 07721/82-1990 und -1991 für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Am Wahltag selbst sind wieder 450 Wahlhelfer im Einsatz, die für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl sorgen. Die Ergebnispräsentation findet ab circa 18.30 Uhr wieder auf dem Münsterplatz statt, mit dem Wahlergebnis wird gegen 19.30 Uhr gerechnet.

Wahlergebnis vom 7. Oktober

Am Sonntag, 7. Oktober, haben von 64.930 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern 27.397 eine gültige Stimme abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 42,3 Prozent. Die Kandidatinnen und Kandidaten haben folgende Stimmenanzahl erreicht:

Dr. Jörg Röber: 9.693 Stimmen (35,4 %)
Marina Kloiber-Jung: 3.349 Stimmen (12,2 %)
Jürgen Roth: 13.188 Stimmen (48,1 %)
Gaetano Cristilli: 597 Stimmen (2,2 %)
Fridi Miller: 133 Stimmen (0,5 %)
Cem Yazici: 410 Stimmen (1,5 %)
Sonstige: 27 Stimmen

Dieses Ergebnis wurde am Montag, 8. Oktober, vom Gemeindewahlausschuss bestätigt.

Nr. 16/2018 vom 09.10.2018

als PDF (8,1 MB)

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2018 Stadt Villingen-Schwenningen