Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Neue Online-Verfahren machen es Bürgern einfacher

24.07.2019


Das GEVEOnline-Programm steht Gewerbetreibenden zur Verfügung.

Ganz bequem von Zuhause aus lassen sich nun folgende Anliegen via Internet durchführen:

Gewerbeanmeldung: Gewerbetreibende, welche ein Gewerbe an-, ab- oder ummelden möchten, können dies direkt mit Hilfe des elektronischen Verfahrens 'GEVE 4-Online ' durch-führen. Das Programm leitet die Antragsteller durch die einzelnen Schritte. Abschließend wird ein Formular erzeugt, welches vom Antragssteller noch zu unterzeichnen ist. Für diesen Vorgang ist nach wie vor eine manuelle Unterschrift notwendig, da bislang technische Möglichkeiten für eine rechtsgültige digitale Signatur noch sehr wenig verbreitet sind. Doch auch dieses Formular kann inklusive der Unterschrift eingescannt und via E-Mail, per Fax oder klassisch auf dem Postweg an die Gewerbebehörde im Bürgeramt übersandt werden, ohne das ein persönliches Erscheinen im Amt notwendig wird. Das Angebot ist auf der städtischen Homepage abrufbar unter: 'Bürgerservice/Verfahren/Gewerbe (Anzeige)' oder direkt unter dem Link "www.villingen-schwenningen.de/geveonline".

Verpflichtungserklärung für die Einladung ausländischer Gäste: Das elektronische Antragsverfahren 'VisitVIS online' macht es jenen Bürgerinnen und Bürgern künftig einfacher, die ausländische Gäste nach Villingen-Schwenningen einladen möchten und eine Verpflichtungserklärung abgeben müssen. Bislang war dafür ein zum Teil mehrmaliges Vorsprechen bei der Ausländerbehörde im Bürgeramt unvermeidbar, um Unterlagen vorzulegen und eine persönliche Erklärung abzugeben. Mit dem neuen Online-Verfahren, können Gastgeber alle notwendigen Angaben vorab online zuhause ausfüllen und die zugehörigen Belege hochladen. Die Mit-arbeiter der Ausländerbehörde prüfen den Antrag auf Vollständigkeit und bieten dem Antragsteller einen Termin zur Abholung der Verpflichtungserklärung an. Bei rund 650 Anträgen, welche pro Jahr im Bürgeramt eingehen, werden so die Prozesse für Bürger und Behörde beschleunigt und optimiert. Das Angebot ist auf der städtischen Homepage abrufbar unter: 'Bürgerservice/Verfahren/Verpflichtungserklärung' oder direkt unter diesem Link https://apps.villingen-schwenningen.de/VisitVIS-Online/verpflichtung.xhtml?bhkz=006400

Anhörung bei Ordnungswidrigkeiten: Auch Personen, die eine Anhörung für ein Bußgeldverfahren zugeschickt bekommen, erhalten nun die Möglichkeit, alle notwendigen Angaben online abzugeben. Über das Portal www.anhoerung24.de werden die Nutzer per Multiple Choice selbsterklärend durch die verschiedenen Formularmasken geführt. Das Verfahren erfolgt verschlüsselt. Die Betroffenen erhalten mit dem postalischen Anschreiben einen QR-Code, der sie mit einem entsprechenden Scanner über ein Smartphone oder Tablet direkt in ihr persönliches Verfahren weiterleitet. Mittels eines automatisch generierten Passworts, welches ebenfalls im Schreiben angegeben ist, wird der Zugang freigegeben. Ein großer Vorteil des Programms ist darüber hinaus, dass das Formular in alle Landessprachen übersetzt wird. Das Bürgeramt arbeitet derzeit daran, dass auch die Bezahlung der Ordnungswidrigkeit elektronisch erfolgen kann.

»Die Digitalisierung ist in vielen Bereichen des Lebens für die Bürgerinnen und Bürger mittlerweile alltäglich und mit vielen Annehmlichkeiten verbunden. Auch wir sehen es als wichtige Aufgabe einer Kommune an, behördliche Angelegenheiten möglichst einfach und bequem abwickeln zu können. Die Digitalisierung ist genau dafür eine riesige Chance«, so der Leiter des Bürgeramtes Ralf Glück. Seit dem vergangenen Jahr ist das Bürgeramt bereits damit beschäftigt die Verfahren, welche jetzt an den Start gehen, voranzubringen. Für Oberbürgermeister Jürgen Roth hat der digitale Wandel eine hohe Priorität: »Durch die Digitalisierung können wir nicht nur spürbare Verbesserungen für unsere Bürgerinnen und Bürger erreichen, sondern gleichzeitig die Effizienz und Effektivität in unserer Verwaltung erhöhen, beides ist mir ein absolutes Anliegen«.  Mit der neugeschaffenen Stabsstelle für Digitalisierung und Projektmanagement wird die Stadt Villingen-Schwenningen daher die Entwicklung in Richtung 'digitales Rathaus' weiter aktiv vorantreiben. So sind nicht nur im Bereich des Bürgeramts weitere digitale Dienstleistungsangebote derzeit in der internen Abstimmung bzw. Umsetzung.

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2019 Stadt Villingen-Schwenningen