Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


VS hält zusammen

Villingen-Schwenningen hilft sich: Koordinierungsstelle für Nachbarschaftshilfe

Ganz Deutschlang befindet sich derzeit in einer Ausnahmesituation, in der das solidarische Miteinander und Zusammenhalten unserer Gesellschaft umso wichtiger sind. Gerade in dieser aktuellen Situation sind Menschen auf die Hilfe und Unterstützung ihrer Mitmenschen angewiesen. Viele Menschen sind schon aktiv und haben erkrankten, schwächeren und älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern auf vielfältigste Art und Weise ihre Hilfe und Unterstützung angeboten. Dafür sagt die Stadt Villingen-Schwenningen ein recht herzliches Dankeschön!

Um möglichst alle Bürgerinnen und Bürger zu erreichen und um das Unterstützungsangebot in Villingen-Schwenningen weiter auszubauen, richtet das Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport bei der Fachstelle Ehrenamt ab sofort und bis auf weiteres eine zentrale Koordinierungsstelle für entsprechende Hilfsangebote in Villingen-Schwenningen ein.

Die Koodinierungsstelle Nachbarschaftshilfe kann über die Fachstelle Ehrenamt im Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport telefonisch unter Telefon 07721/82-2157 sowie per E-Mail ehrenamt@villingen-schwenningen.de kontaktiert werden. Erreichbarkeit: montags bis donnerstags von 08.30 Uhr – 11.30 Uhr sowie von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr, freitags von 08.30 Uhr – 12.00 Uhr.

Menschen, die Unterstützung benötigen, sollen schnell, unbürokratisch und unkompliziert in Verbindung gebracht werden mit Personen, die Hilfe anbieten. Bürgerinnen und Bürger, die aufgrund der aktuellen Situation Hilfe bei der Versorgung mit Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs benötigen, können sich bei der Fachstelle Ehrenamt melden und ihren Unterstützungsbedarf mitteilen. Gleichzeitig können sich auch alle Bürgerinnen und Bürger hier melden, welche gerne ihre Unterstützung anbieten möchten.

Die Fachstelle Ehrenamt vermittelt und koordiniert die Unterstützungsgesuche und -angebote. Hierfür werden bestimmte Daten benötigt, u.a. Name und Vorname, Kontaktdaten (Telefonnummer), Stadtteil, Stadtbezirk oder Ortschaft, Art des Unterstützungsangebotes oder des Unterstützungsbedarfs, Erreichbarkeit, weitere wichtige Hinweise. Die konkreten Absprachen u.a. bezüglich Adresse, Terminvereinbarung und Aufgabenklärung werden von den vermittelten Paaren individuell getroffen.

Mögliche Unterstützungsangebote und -bedarfe können u.a. die Übernahme von Einkäufen, die Abholung von Rezepten beim Arzt oder von Medikamenten in Apotheken sowie das Gassigehen mit dem Hund sein. Nicht möglich ist die Vermittlung von Hilfe bei der Pflege oder der Kinderbetreuung.

Aushang zum Angebot der Koordinierungsstelle Nachbarschaftshilfe
Darf gerne weitergeleitet oder in Einrichtungen, Geschäften, Häusern und in der Nachbarschaft ausgehängt werden!

Leider nutzen auch Betrüger die Situation um den Coronavirus schamlos aus und versuchen mit perfiden Tricks, Bürgerinnen und Bürger um Geld zu erleichtern oder sensible Daten zu erfragen. Das Landeskriminalamt hat deshalb noch mal Hinweise und Tipps ausgearbeitet, wie sich Bürgerinnen und Bürger vor Betrug schützen können. Auch für die Organisation von Hilfsaktionen wurden Handlungsempfehlungen zusammengefasst. Tipps des Landeskriminalamts

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2020 Stadt Villingen-Schwenningen