Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Abfallentsorgung

Sicherstellung der Abfallentsorgung im Landkreis / Hausmüll wird regulär abgeholt

Da sich momentan mehr Menschen länger als sonst zuhause aufhalten, fällt dort auch mehr Abfall an. Umso wichtiger ist es, gerade jetzt Hygieneregeln einzuhalten, Abfälle zu vermeiden und diese richtig zu trennen, um überquellende Restmülltonnen zu vermeiden. Bisher sind keine Fälle bekannt, bei denen sich Personen durch Berührung von kontaminierten Oberflächen mittels Kontaktinfektion angesteckt haben. Dennoch ist dieser Übertragungsweg nicht auszuschließen.

Abfälle aus privaten Haushalten, in denen positiv auf den Coronavirus (SARS-CoV-2) getestete Personen oder begründetet Verdachtsfälle in häuslicher Quarantäne leben sowie vergleichbaren Anfallstellen können über den gewöhnlichen Restmüll entsorgt werden. Allerdings sind nach Vorgaben des Umweltministeriums Baden-Württemberg und auf Grundlage der Empfehlungen des Robert Koch-Institutes folgende Vorsichtsmaßnahmen zu beachten:

  • Neben Restmüll werden auch Verpackungsabfälle (gelber Sack), Altpapier und Biomüll über die Restmülltonne entsorgt. Sämtliche dieser Abfälle werden in stabile, möglichst reißfeste und verschlossene Abfallsäcke gegeben und nicht lose in die Tonne geworfen.
  • Spitze oder scharfe Gegenstände müssen in stich- und bruchfesten Behältnissen in den Abfall gegeben werden. Flüssige Abfälle dürfen nicht über die Restmülltonne entsorgt werden.
  • Sind Abfalltonnen oder Container bereits voll, können die speziellen Mehrbedarfssäcke des Amtes für Abfallwirtschaft verwendet werden. Diese sind fest mittels Knoten oder Schnur zu verschließen. Sonstige Müllsäcke oder Abfälle dürfen nicht zusätzlich bereitgestellt werden.
  • Wertstoffe wie Altglas, Elektrogeräte sollen wie auch Batterien oder sonstige Schadstoffe nicht in die Restmülltonne gegeben werden. Es wird empfohlen, diese Abfälle im Haus zu behalten und nach Aufhebung der Quarantäne zu entsorgen.

In allen anderen Haushalten, die nicht unter Quarantäne stehen, müssen die Abfälle wie gewohnt getrennt werden.

Die Entsorgungsinfrastruktur wird weiterhin über die regelmäße Holsammlung von Rest- und Biomüll, Gelbem Sack sowie Altpapier sichergestellt. Sperrmüllabholungen finden bis auf Weiteres wie gewohnt auf Anmeldung statt.

Nähere Informationen unter www.abfall.Lraskb.de

Nähere Informationen zum Thema Abfall auf der Homepage des Landratsamtes

Konkrete Fragen zur Entsorgung dieser Abfälle beantwortet das Amt für Abfallwirtschaftsamt unter der Service-Nummer 07721 913-7555.

Recyclingzentren und Werstoffhöfe, Kompostanlagen und Grüngutsammelstellen sind wieder regulär geöffnet:

Die Recyclingzentren, Wertstoffhöfe, Kom­postanlagen und Grüngutsammelstellen sind ab Montag, 4. Mai wieder zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet.

In der Anfangsphase der Corona-Krise war es zu einem erhöhten Aufkommen von Anlieferern gekommen. Um die Situation auf den Sammelstellen zu entspannen, wurden die Öffnungszeiten erweitert. Mittlerweile hat sich der Betrieb mit Zufahrtsbeschränkungen normalisiert und läuft diszipliniert und geregelt ab.

Das Amt für Abfallwirtschaft weist darauf hin, dass Anlieferungen dennoch auch weiterhin nur erfolgen sollten, wenn sie dringend notwendig sind. Die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln müssen beachtet werden. Während Stoßzeiten muss allerdings wegen der weiterhin geltenden Zufahrtsbeschränkungen an manchen Sammelstellen mit Wartezeiten gerechnet werden.

Anlieferern ausschließlich mit Grüngut wird empfohlen, die Kompostanlage Hüfingen oder eine der fünf Grüngutsammelstellen in Villingen-Schwenningen zu nutzen. Nähere Informationen unter www.abfall@LRASBK.de.

Aufgrund der aktuellen Lage werden die Gelben Säcke voraussichtlich ab Freitag, 22. Juni flächendeckend im Schwarzwald-Baar-Kreis verteilt.

Die Verteilung der Gelben Säcke wird wieder möglichst in Zusammenarbeit mit regionalen Vereinen durchgeführt. Wie gewohnt werden ebenfalls die Hausverwaltungen eingebunden. Damit kann die Verteilung in großen Wohnanlagen gezielt durchgeführt werden und es ist sichergestellt, dass jede Wohneinheit die Rolle erhält.

Falls die im Haushalt vorliegenden Gelben Säcke bis Juni nicht ausreichen sollten, können zusätzliche Rollen an den bekannten Mehrbedarfsausgabestellen kostenlos abgeholt werden. Wer bis Ende Juli dennoch keine Gelben Säcke erhalten hat, wird gebeten, sich zeitnah unter der kostenfreien Service-Telefonnummer: 0800-1223255 zu melden.

Übersicht aller Sammelstellen mit bisherigen und erweiterten Öffnungszeiten

Inhalt A-Z

Veranstaltungen

© 2020 Stadt Villingen-Schwenningen