Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Coronavirus

Die Stadt Villingen-Schwenningen informiert auf diesen Seiten über die aktuelle Situation zur Ausbreitung des Corona-Virus SARS Cov2. Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die Infektionsketten zu unterbrechen, sind weitreichende Maßnamen erforderlich.

 


Statement 01. April 2020: Wie Ministerpräsident Winfried Kretschmann in einem Pressestatement mitteilt, wird die Kontaktbeschränkung nach Abstimmung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den anderen Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten bundesweit einheitlich verlängert. Die Kontaktbeschränkung wird demnach, so wie es bereits im Land Baden-Württemberg geregelt ist, bis 19. April aufrecht erhalten. Eine Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes wird es vorerst nicht geben, erklärte der Ministerpräsident in seinem Statement vom 01. April.

Mit Stand 28. März 2020 ist eine weitere Änderung Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung in Kraft getreten!

Auf der Seite des Landes Baden-Württemberg können Interessierte nachlesen, welche Änderungen vorgenommen wurden. Hier geht es zur Seite des Landes Baden-Württemberg.

Die vollständige Verordnung steht hier zum Nachlesen bereit: Verordnung der Landesregierung über infektoinsschüztende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) vom 28. März 2020

Die Landesregierung hat zudem den Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Corona-Verordnung veröffentlicht. Bußgeldkatalog

Die Landesregierung verschärft in Abstimmung mit Bund und Ländern (Stand: 22. März, 17 Uhr) folgende Maßnahmen zusätzlich zu jenen, die seit Samstag, 21. März, 0 Uhr, Bestand haben:

1. Alle Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen sind verboten. Gruppenbildungen von mehr als zwei Personen darf es nicht mehr geben. Wir werden das streng kontrollieren, durchsetzen und sanktionieren. Natürlich können Familien oder Menschen, die zusammenleben, weiter gemeinsam auf die Straße.

2. Wer sich in der Öffentlichkeit aufhält, um notwendige Erledigungen (z.B. Einkaufen, Arztbesuch, Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel) durchzuführen, muss einen Abstand von 1,5 Meter zu anderen Personen einhalten!

Weitere Maßnahmen, welche bereits ab 21. März 0 Uhr Gültigkeit haben:

  1. Alle Restaurants und Gaststätten im Land müssen schließen. Essen zum Mitnehmen und auf Bestellung bleibt aber weiterhin möglich.
  2. Einreisen und Durchreisen von Personen aus internationalen Corona-Risikogebieten nach oder durch Baden-Württemberg sind untersagt. Ausgenommen sind Fahrten zum Arbeitsplatz, zum Wohnort, zum Transport von wichtigen Gütern und besondere Härtefälle, etwa bei einem Todesfall in der Familie.
  3. Frisöre müssen schließen.

Kontrollen

Mitarbeiter der Stadt Villingen-Schwenningen und ein beauftragter Sicherheitsdienst kontrollieren in Zusammenarbeit mit der Polizei die Einhaltung der Landesverordnung auf öffentlichen Plätzen, Spielplätzen, Schulhöfen sowie in Geschäften, Gaststätten und Imbissen.

Welche Geschäfte dürfen öffnen? Welche Geschäfte müssen schließen?

Die Landesregierung hat am 22. März die Landesverordnung zum Coronavirus erweitert. Die neuen Regelungen gelten ab SOFORT❗️Es werden Einrichtungen und Geschäfte in großem Umfang geschlossen.

Übersicht über die Geschäfte, die geöffnet haben und welche schließen müssen (Stand: 31.03.2020 / 22 Uhr)

⚠️Veranstaltungen:

Veranstaltungen sowie Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie Angebote von Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen sind ebenso untersagt wie
Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften.

Auch die Maßnahmen des Schwarzwald-Baar-Klinikums werden hier aktuell dargestellt sowie wichtige Infos zu den Schließungen von Kitas und Schulen

Bitte beachten Sie, dass alle Einrichtungen der Stadtverwaltung derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen sind. Ihre Anliegen können Sie telefonisch oder per E-Mail mitteilen. Für Anliegen, die ein persönliches Vorsprechen notwendig machen, werden individuell Termine vereinbart. Mehr Infos dazu gibt es in der Rubrik Erreichbarkeit von Ämtern und Einrichtungen.

Alle Veranstaltungen in VS müssen abgesagt werden. Eine Übersicht finden Sie hier.


Hinweis: Die Stadt hat ihre Allgemeinverfügung über das Verbot von Veranstaltungen und Ansammlungen ab 100 Personen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus vom 13.03.2020 aufgehoben. Durch die Verordnung der Landesregierung vom 17.03.2020 und vom 20.03.2020 sowie die letzte Aktualisierung vom 22.03.2020 wurden für das gesamte Land Baden-Württemberg einheitlich geltende Regelungen erlassen, um die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 einzudämmen. Um widersprüchliche Regelungen zu vermeiden und für Rechtssicherheit zu sorgen, ist die Allgemeinverfügung der Stadt VS vom 13.03.2020 aufgehoben worden.

Inhalt A-Z

Die Veranstaltungen bis einschließlich 19. April 2020 finden nicht statt. Mehr Informationen

Veranstaltungen

© 2020 Stadt Villingen-Schwenningen