Sie möchten Ihr Kind für einen Platz in den Kindertagesstätten vormerken lassen? Dann wenden Sie sich bitte an die Zentrale Vormerkstelle, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen, 07721 / 82-1185 oder zentrale-vormerkung@~@villingen-schwenningen.de.

Für alle anderen Fragen steht Ihnen das Amt für Kindertageseinrichtungen, Rietstraße 8, 78050 Villingen-Schwenningen gerne zur Verfügung. kindertageseinrichtungen@~@villingen-schwenningen.de oder 07721 / 82-1181.

Unser Betreuungsangebot

Kinderkrippe Am Sägebach

Anschrift

Schillerstraße 4
78048 Villingen-Schwenningen

07721 / 9929586

kssaegebach@dksb-vs.de

Ansprechpartner

Christine Brugger

Träger

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Villingen-Schwenningen e.V.

Öffnungszeiten

07.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Schließzeiten

Die Ferienzeiten richten sich nach dem festgelegten Ferienplan, der jährlich von den Kindertageseinrichtungen festgesetzt wird.

Fakten

  • Anzahl der Gruppen: 1

Betreuungszeiten

Verlängerte Öffnungszeiten 07.30 Uhr bis 13.30 Uhr ab 0 Jahren

Porträt

Die Kinderkrippe Am Sägebach ist eine Einrichtung Des KinderSchutzBundes (DKSB) Ortsverband Villingen-Schwenningen. Die Krippe befindet sich am Rand des Villinger Stadtkerns und besteht aus einer Gruppe mit 10 Kindern. In unserer Einrichtung begleiten wir Kinder ab 8 Wochen bis zum dritten Geburtstag in der Zeit von 07.30 Uhr bis 13.30 Uhr.

Pädagogische Ausrichtung

Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind mit seiner Einzigartigkeit und Individualität. Alle Basiskompetenzen sind für die Entwicklung der Kinder von großer Bedeutung.

Wir stärken das Sozialverhalten, die Kreativität und Phantasie der Kinder und kommen dem Bedürfnis nach Bewegung und Körpererfahrung nach. Die Kinder können sich somit in ihrer Selbstständigkeit und in zunehmender Eigenverantwortung weiterentwickeln.

Ein weiterer, wichtiger Bereich für Krippenkinder ist die Sinneserfahrung. Hören, Sehen, Schmecken, Riechen und Tasten sind existenziell um sich selbst und ihre Umwelt wahrzunehmen. Wir setzen dies um z.B. durch Spazierengehen im Regen, Barfuß laufen im Sand, Herumwälzen im Herbstlaub. Selbstverständlich haben die Kinder jederzeit die Möglichkeit mit den unterschiedlichsten Materialien Erfahrungen zu sammeln, um somit auch ihre Motorik und Kreativität anzuregen. Verzicht auf Plastikspielzeug wird bei uns großgeschrieben. Durch Sprechen, Singen, Fingerspiele, Bücher etc. fördern wir die Sprachentwicklung der Kinder.

Zusammenarbeit mit Familien

Die Eltern, der uns anvertrauten Kinder, sind unsere wichtigsten Partner. Eine vertrauensvolle und respektvolle Beziehung zu den Eltern schafft uns die Möglichkeit auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingehen zu können. Für diese gemeinsame Verantwortung und die bestmögliche Entwicklung und Förderung der uns anvertrauten Kinder ist eine enge Elternarbeit unabdingbar. Eltern werden in unserer Einrichtung von Anfang an mit 'ins Boot' genommen.

Kooperationen

Unsere Krippe besitzt ein breites Netzwerk mit anderen Institutionen, die teilweise unsere pädagogische Arbeit oder die Arbeit der Eltern unterstützen. Darunter fällt auch die Kooperation mit Institutionen oder Personen aus dem Gemeinwesen, von deren Kompetenz Eltern und Einrichtung profitieren können.

Räumlichkeiten

In unserer Krippe Am Sägebach haben wir einen großen Gruppenraum mit verschiedenen Spielbereichen. Im Eingangsbereich ist eine Garderobe, außerdem stehen ein Wickelraum, eine Kindertoilette, ein Schlafraum und eine Küche zur Verfügung.

Außenanlage

Die Außenanlage der Krippe Am Sägebach ist direkt gegenüber des Eingangs der Krippe. In dem Garten befinden sich ein großer Sandkasten, eine Rutsche, ein Kletterteil, ein Matschkasten und eine kleine Hütte. Den Kindern stehen verschiedene Fahrzeuge und Bälle zur Verfügung. Uns ist der Umgang mit der Natur und der Umwelt sehr wichtig. Außerdem haben wir auf unserem Gelände einen Pflaumenbaum, einen Johannisbeerstrauch, zwei Kirschbäume, eine Rebe und zwei Hochbeete.

Verpflegung

Die Kinder bringen ihr Essen von zu Hause mit. Tee wird jeden Morgen für die Kinder in der Krippe gekocht. Einmal pro Woche wird ein gemeinsames Essen zubereitet.

Weitere Informationen

Wir setzen uns für die Rechte aller Kinder auf gewaltfreies Aufwachsen und Beteiligung ein.

Team

Ein eingespieltes, gut funktionierendes Team ist die Grundvoraussetzung, um pädagogische Arbeit leisten zu können und stellt ein Qualitätsmerkmal unserer Krippe dar. Nur wenn sich alle im Team wohl und anerkannt fühlen, können wir offen und mit aller Energie für die Kinder da sein.

Wir haben ein Team aus einer Erzieherin, einer Kinderpflegerin, einer Praxisintegrierten Auszubildenden (PIA) und Vertretungskräften. Dazu kommen Praktikanten und Auszubildende verschiedener Schulen. Eine unserer Pädagoginnen hat die Ausbildung zur Spracherzieherin.

Unser Team nimmt immer wieder an Fort- und Weiterbildungen zu unterschiedlichen Themen teil und setzt das erworbene Wissen dann in der Arbeit um.

Zudem treffen wir uns in regelmäßigen Abständen mit unseren Kolleginnen aus den zwei anderen Einrichtungen und dem Geschäftsführer des Deutschen Kinderschutzbundes um uns auszutauschen und Organisatorisches zu besprechen.

 <<