Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


OB Kubon begrüßt Bundesverkehrswegeplan

16.03.16 | Von: Referat des Oberbürgermeisters

Durch die Verbesserung der regionalen Verkehrsinfrastruktur wird auch in den Ausbau der Wirtschaft vor Ort investiert (Foto: Uschi dreiucker/ pixelio.de).

»Ich begrüße es sehr, dass der Lückenschluss B 523 nun endlich in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans eingestuft wurde«, freut sich Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon über den heute veröffentlichten Entwurf des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Eine gute Verkehrsinfrastruktur trägt in erheblichem Maße zur Wettbewerbsfähigkeit einer Region im ländlichen Raum bei, so kommt hier der Verkehrsachse B 523 eine elementare Bedeutung zu. Bereits seit rund 20 Jahren wartet die Region auf den Aus- und Weiterbau der Bundesstraße – durch den nun vorgestellten Plan und die Realisierung der notwendigen Maßnahmen wird die Wirtschaftsregion Schwarzwald-Baar-Heuberg gestärkt und kann zukunftsfähig bleiben.

»Mein Dank gilt allen Beteiligten, insbesondere der grün-roten Landesregierung, die dieses – für unsere Region so wichtige Straßenbauprojekt – seit seiner Anmeldung immer vorangetrieben hat. Auch die Interessensgemeinschaft Lückenschluss konnte mit ihrem großen Einsatz und Beharren nun einen wichtigen Meilenstein erreichen«, zeigt sich Kubon erfreut, dass nun in die regionale Verkehrsinfrastruktur investiert wird.

Kontakt

Stadt Villingen-Schwenningen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift
Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen

Postanschrift
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2020
Telefax 07721 / 82-2007
E-Mail: pressestelle@villingen-schwenningen.de

Pressesprecher:
Nicolas Lutterbach

© 2016 Stadt Villingen-Schwenningen