Villingen-Schwenningen

| Navigation | Inhalt


Fundsachen kommen unter den Hammer

23.03.16 | Von: Referat des Oberbürgermeisters

Das Bürgeramt lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, bei der Räumung des Fundbüro-Lagers dabei zu sein (Foto: Andrey Popov/fotolia.com).

Fundsachen, die nach einer Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten beim Bürgeramt nicht abgeholt wurden, werden durch die Stadt versteigert. Elektronische Geräte werden im Netz versteigert. Die Online-Auktion beginnt am 21. April um 20 Uhr und dauert zehn Tage. Bereits ab morgen können diese Objekte unter www.sonderauktionen.net eingesehen werden.

Gemeinsam mit der GMS-Bentheimer Softwarehaus GmbH, die die Online-Auktion betreut, werden elektronische Fundstücke wie Handys und Digitalkameras auch in diesem Jahr wieder virtuell versteigert. Die Teilnahme an der Auktion ist kostenlos. Interessenten können sich die elektronischen Geräte ab sofort bequem von zu Hause ansehen und mitbieten. Das Online-Auktionshaus GMS versteigert nach dem so genannten Count-Down-Prinzip. Die Artikelpreise fallen im Angebotszeitraum von zehn Tagen in regelmäßigen Abständen von einem hohen Startpreis bis zu einem niedrigen Endpreis.

Am Samstag, 23. April, werden in der Bürkturnhalle (Bürkstraße 61, Stadtbezirk Schwenningen) von 8.30 bis circa 12 Uhr zahlreiche Gegenstände meistbietend gegen Barzahlung öffentlich versteigert. Hier bietet sich wieder die Gelegenheit zu einem echten Schnäppchen. Fahrräder, Uhren, Schmuck, Taschen, Schirme, Textilien und andere Fundsachen können bereits eine halbe Stunde vor der Auktion besichtigt werden. Nähere Versteigerungsbedingungen werden vor Beginn bekannt gegeben.

 

Kontakt

Stadt Villingen-Schwenningen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hausanschrift
Münsterplatz 7/8
78050 Villingen-Schwenningen

Postanschrift
Postfach 1260
78002 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 / 82-2020
Telefax 07721 / 82-2007
E-Mail: pressestelle@villingen-schwenningen.de

Pressesprecherin:
Oxana Brunner

© 2016 Stadt Villingen-Schwenningen